Gruppe für An-und Zugehörige von Trans*

Angeleitete Selbsthilfegruppe für (Familien)angehörige und Freund*innen transgeschlechtlicher Menschen: 14tägig immer dienstags

Die Gruppe startet in 2019 am 22. Januar um 18h

Eine Anmeldung ist vorab notwendig.

Mit dem Angebot einer angeleiteten Selbsthilfegruppe möchten die Aidshilfe Frankfurt und die Beratungsstelle gewaltfreileben fundierte Informationen zu Trans*sein und queerem Leben geben, und Eltern, Angehörigen und Zugehörigen von trans* und queeren Menschen einen diskriminierungsfreien und wertschätzenden Raum bieten, Vorbehalte, Wut, Enttäuschung, Versagensängste, Schuldgefühle usw. zu benennen.

Legt der_die Partner*in ihre Transidentität offen und entschließt sich, in ihrem Zielgeschlecht zu leben, werden damit auch eigene Lebens- und Beziehungsentwürfe in Frage gestellt. Manchmal hat man das Gefühl, vor einem Scherbenhaufen des gemeinsamen Lebens zu stehen. Trauer über den Verlust des bisherigen gemeinsamen Lebens und auch Enttäuschung über den_die Partner*in finden hier ihren Raum. Aber auch Wut. Manchmal kann dann ein von Wut getragenes Verhalten verletzend oder sogar gewalttätig sein. Auch darüber möchten wir reden.

Wann:  dienstags, 18h bis 19.30h, alle 2 Wochen

Wo: Kasseler Str. 1A (Ökohaus), Westflügel Raum 506, Frankfurt

 

Anmeldung: beratung@broken-rainbow.de oder unter 069 / 43 00 52 33