Wir unterstützen und begleiten Sie bei der Bewältigung folgender Themen:

  • Psychische Herausforderungen, die in Zusammenhang mit der sexuellen Orientierung und/oder der Geschlechtsidentität stehen, können sich beispielsweise zeigen in:
    • Ängsten,  Einsamkeit
    • Unruhe, Schlafstörungen
    • Sucht
    • Depressionen und Suizidalität
    • Traumafolgen
  • Konflikte im Lebensabschnitt der Transition
    • Mit der gegenwärtigen Familie (Partner*in, Kinder)
    • Mit der Herkunftsfamilie
    • Am Arbeitsplatz
  • Beziehungskonflikte/Gewalt in der Partner*innenschaft
  • Sexualisierte Gewalterfahrungen
  • Konflikte im Coming-Out
    • innere Konflikte wie die Klärung der Identität/sexuellen Orientierung
    • Auseinandersetzung mit verinnerlichter Homo- oder Transnegativität
    • Konflikte mit Menschen aus den familiären Systemen
  • Stalking
  • Diskriminierungs- und Gewalterfahrungen
    • in der Familie und/oder Nahbeziehungen (Partner*innenschaft(en), Freundschaft(en))
    • am Arbeitsplatz, in der Schule oder der Universität/Ausbildungsinstitut etc. (z.B. Mobbing)
    • auf der Straße, im Gesundheitssystem, bei Ämtern
  • Rechtlichen Möglichkeiten
  • Wohnungslosigkeit (von Couch-Surfen bis zum Leben auf der Straße)